Jubilare bei SCHWARZ & SOHN

Für langjährige Treue ausgezeichnet

04.12.2018

Mainburg. Die Geschäftsleitung von SCHWARZ & SOHN ehrte diese Tage vier verdiente Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Gegenseitige Wertschätzung, Verantwortung und Vertrauen sind gelebte Werte bei dem traditionsreichen Mainburger Familienunternehmen. Eindrucksvoll wird dies belegt durch Mitarbeiter, die zum Teil über Jahrzehnte ihre Arbeitskraft einbringen. So konnte Firmeninhaber Klaus Sperling (rechts) gemeinsam mit seiner Mutter Renate (rechts) erneut Mitarbeiter für deren langjährige Betriebszugehörigkeit ehren.

Laura Daser ist seit 10 Jahren im Unternehmen beschäftigt. 2008 begann sie ihre Ausbildung zur Bürokauffrau bei SCHWARZ & SOHN und verantwortet dort mittlerweile seit zwei Jahren als Teamleiterin den Verkauf.

Maria-Anna Zendelbach trat dem Unternehmen vor 20 Jahren bei und ist dort unter anderem in der Personalsachbearbeitung tätig.

Seit 25 Jahren ist Thomas Zehentmeier für SCHWARZ & SOHN tätig. Er trat 1993 als gelernter Maurer der Firma bei und erweiterte dort sein Wissen mit einer Ausbildung zum Kaufmann im Groß- und Einzelhandel. Nach Stationen im Einkauf nahm er dort eine Führungsposition wurde ein. Mittlerweile ist er auch zudem Geschäftsführer beim Transportbetonwerk Hallertau.

1973 startete Thomas Wittmann seinen beruflichen Werdegang zunächst in der Moosburger Niederlassung des Bauzentrums. Der gelernte Berufskraftfahrer wechselte nach 30 Jahren aufgrund der Umstrukturierung auf eine Zentraldispo an den Firmenhauptsitz nach Mainburg.

„Wir sind stolz auf unsere langjährigen Mitarbeiter. Unsere Mitarbeiter sind unsere Stärke und der entscheidende Erfolgsfaktor für ein Familienunternehmen wie das unsere“, bedankte sich Klaus Sperling bei den Geehrten.